thumb_aktivMigrantinnen AKTIV vor Ort

Ein Projekt für erziehende Frauen mit Migrations- und Fluchtgeschichte, mit einem besonderen Schwerpunkt für geflüchtete Frauen aus der Ukraine. Der Einstieg ist fließend möglich. Teilnehmen können alle interessierten Frauen, unabhängig davon, ob Sie Leistungen nach dem SGBII oder SGBIII beziehen.

Im Projekt bieten wir individuelle Beratung zu folgenden Themen:

  • persönliche Stabilisierung und Stärkung
  • Hilfe und Unterstützung bei fehlender Kinderbetreuung
  • Kontinuierliche Beratung zur beruflichen Entwicklung
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen.

Wöchentliche Seminarangebote zu denThemen:

  • Berufswegeplanung und Berufsorientierung
  • Informationen über Aus- und Weiterbildung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Bewerbungstraining
  • Kommunikationstraining Deutsch für den Beruf.

Übersetzung in verschiedene Sprachen bei Bedarf.

Bei Interesse rufen Sie einfach an oder schreiben eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Ansprechpartnerin :
Sabrina Touboul
Tel.: 0221 – 73 27 251
Mobil: 0178-  20 87 071

Flyer Migrantinnen AKTIV vor Ort

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Stark im Beruf-Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Stark im Beruf